Darmstädter Ontologenkreis

Ontologie Interdisziplinär

Ausblick

Nächstes Kolloquium

Mi, 13. März 2019, 18 Uhr

Hermann Bense

Ein Ontologie-basiertes Benachrichtigungs-System, mit natürlich-sprachlicher Benutzerschnittstelle

Zentrale Funktion des Systems ist, Benutzer über für sie wichtige Ereignisse zu informieren. Hierzu kann der Benutzer Regeln definieren, die permanent von einer Inferenz-Maschine überwacht werden.

Sowohl die Definition dieser Regeln, als auch die Benachrichtigung des Nutzers, geschieht in natürlicher Sprache. Die Kommunikation kann, in beide Richtungen z.B. per E-Mail, verschiedene Messenger-Dienste oder einem System, wie Siri erfolgen. Z.B.: Schicke mir eine Nachricht, wenn Phil Collins im Umkreis von 100 km von meinem Wohnsitz auftritt, wenn die SAP-Aktie abstürzt, wenn vor meiner Haustür Glatteis ist, wann das nächste Spiel von Darmstadt 98 ist. Zudem können Dialoge, wie z.B. Folgefragen mit dem System geführt werden. Die Kommunikation ist in einer Reihe von verschiedenen Sprachen (zur Zeit 9 Sprachen) möglich.

Zur Beantwortung der Fragen können sowohl kommerzielle Datendienste (deutsche Börse, Wetter-Dienste) als auch öffentliche Quellen, wie Wikipedia herangezogen werden.

Der Vortrag geht auf die Architektur und technische Umsetzung des Benachrichtigungs-Systems ein. Anhand praktischer Beispiele wird die Funktion demonstriert. Teilnehmer, die einen WhatsApp-Account haben, können das System während des Vortrages selbst ausprobieren.
Weblink mit mehr Info: https://robb.ee/NAS/

Weiterer Ausblick